×

Lahr: 07821 93-0
Ettenheim: 07822 430-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Fünfter Lahrer Patiententag für Krebspatienten und Angehörige

Zum „Fünften Lahrer Patiententag für Krebspatienten und Angehörige“ lädt das Onkologische Zentrum Ortenau Krebspatienten am Samstag, den 14. Oktober, von 9.30 bis 13 Uhr in das Haus zum Pflug, Kaiserstraße 41, in Lahr ein.

Lahr, 10. Oktober 2017 – Begrüßt werden die Teilnehmer und Besucher des diesjährigen Patiententages unter dem Motto „Krebs – kein Tabu“ von Dr. Matthias Egger, Leiter der Sektion Hämatologie/Onkologie in der Medizinischen Klinik am Ortenau Klinikum in Lahr und Stellv. Leiter des Onkologischen Zentrums Ortenau. Oberbürgermeister Dr. Wolfgang G. Müller, der dieses Jahr die Schirmherrschaft übernommen hat, wird ein Grußwort an die Besucher richten.

Die Veranstaltung bietet auch in diesem Jahr Vorträge und Gespräche zu aktuellen Entwicklungen in der Diagnose und Therapie von Krebserkrankungen. Erstmals werden dabei auch die Themen Komplementärmedizin und Naturheilkunde behandelt. Erneut stellen zahlreiche Selbsthilfegruppen aus dem Lahrer Raum an Infoständen ihre Arbeit vor und stehen wie auch alle übrigen Referenten für Gespräche zur Verfügung.

Die einzelnen Vorträge decken ein breites Themenfeld ab. So spricht Alexandra Kammerer von der Akademie für medizinische Berufe der Universitätsklinik Freiburg über „Komplementäre Pflegemethoden“. Die von vielen Krebspatienten erlebte Sprachlosigkeit bei dem Thema Krebs  behandeln Vertreter der Krankenhaus-Seelsorge: „Der Mensch in der Tabuzone“. Psychosomatik – kein Tabu“ lautet der Beitrag von Dr. Ursula Baer-Bergamaschi, Fachärztin der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Ortenau Klinikum. Das Thema Komplementärmedizin beleuchtet auch Dr. Andreas Mumm, Oberarzt an der Universitätsklinik Freiburg, mit seinem Vortrag „Komplementäre Behandlungsmethoden bei Tumorerkrankungen“. Schließlich informiert Professor Dr. Akhil P. Verheyden, Chefarzt der Klinik für Unfall-, Orthopädische und Wirbelsäulenchirurgie am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim, über das Thema „Wenn der Knochen Defekte bekommt – Behandlung von Knochenmetastasen“.

Zwischen den einzelnen Vorträgen stellen sich verschiedene Selbsthilfegruppen wie beispielsweise die Selbsthilfegruppe Brustkrebs, die Selbsthilfegruppe Multiples Myelom, die Selbsthilfegruppe Männer mit Krebs und ILCO - Selbsthilfegruppe der Stomaträger und Darmkrebs-Patienten vor. Der Hospizverein Lahr wird über seine Arbeit in und außerhalb der Klinik berichten.

Die Teilnahme an dem Patiententag ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.