×

Lahr: 07821 93-0
Ettenheim: 07822 430-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Ortenau Klinikum in Lahr bekommt neues Bettenhaus

Klinikverbund investiert rund 20 Millionen Euro in qualitativ hochwertige und wohnortnahe Patientenversorgung/ Zukünftig mehr Ein- und Zweibettzimmer

Erster Spatenstich für das neue Bettenhaus Süd am Ortenau Klinikum in Lahr vor dem alten Gebäude aus dem Jahr 1952: (v.l.n.r.) Wolfgang Mussler, Bauleiter am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim, Ralf Mika von der Werkgruppe Lahr, Martin Mohrlok, Projektleiter Bender und Urich, Verwaltungsdirektor Peter Kirsch, Pflegedirektor Hans-Jürgen Kargoll, Ärztlicher Direktor Prof. Dr. Manfred Mauser, Ortenau Klinikum Geschäftsführer Manfred Lörch, Landrat Frank Scherer, OB Dr. Wolfgang G. Müller und Architekt Carl Langenbach.

Mit einem ersten Spatenstich haben Landrat Frank Scherer, Oberbürgermeister Dr. Wolfgang G. Müller, Ortenau Klinikum Geschäftsführer Manfred Lörch sowie Vertreter der Klinikleitung und der beteiligten Planungs- und Bauunternehmen am Mittwoch (1. Oktober 2014) den Bau eines neuen Bettenhauses Süd am Ortenau Klinikum in Lahr eingeleitet. Rund 20 Millionen Euro investiert das Ortenau Klinikum in das neue Bettenhaus mit moderner, zeitgemäßer Ausstattung und einer Kapazität von insgesamt 128 Betten.

„Mit dieser Investition wollen wir die Zukunftsfähigkeit unseres Klinikverbundes insgesamt stärken, den Standort Lahr weiter fortentwickeln und auch zukünftig eine qualitativ hochwertige und wohnortnahe Patientenversorgung für die Bevölkerung der südlichen Ortenau anbieten“, betonte Landrat Frank Scherer.

Das neue Bettenhaus Süd wird zwischen dem bestehenden Südbau und dem Hauptgebäude der Klinik entstehen. Im Erdgeschoss sind Untersuchungs- und Behandlungsräume sowie Technikräume vorgesehen. In den vier oberen Stockwerken wird jeweils eine Bettenstation mit 32 Betten Platz finden, die sich auf Ein- und Zweibettzimmer mit Nasszelle verteilen. Neben der weiter verbesserten Patientenunterbringung kann die Klinik in dem Neubau auch die betrieblichen Abläufe verbessern und damit die Betriebskosten verringern.

 

 

Die Arbeiten am Rohbau werden nach der Vorbereitung des Geländes, dem Aushub der Baugrube sowie Gründungsarbeiten, in sechs bis acht Wochen beginnen und voraussichtlich Ende Juli 2015 abgeschlossen sein. Die Inbetriebnahme des Neubaus ist für Anfang 2017 geplant. In einem zweiten Bauabschnitt wird dann voraussichtlich im Frühjahr 2017 der alte, aus dem Jahr 1952 stammende Südbau abgerissen. Danach wird ein neuer Verbindungsbau errichtet und das Funktionsgebäude Süd umgebaut. Die voraussichtliche Gesamt-Fertigstellung ist für den Sommer 2018 geplant. Die Investition von rund 20 Millionen Euro wird aus dem Krankenhausbauprogramm 2014 des Landes Land Baden-Württemberg finanziell gefördert. Der Krankenhausausschuss des Ortenaukreises hatte in seiner Sitzung im Oktober 2013 die Planung für den Neubau des Bettenhauses zugestimmt.

Das Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim zählt mit rund 21.000 stationären Behandlungen und rund 2.000 ambulanten Operationen im Jahr zu den leistungsstärksten Kliniken der Region. Die Klinik deckt ein breites Leistungsspektrum mit hochqualifizierten Fachkliniken ab und verfügt an ihren beiden Standorten Lahr und Ettenheim über 486 Betten. Im Ortenau Klinikum Lahr -Ettenheim kümmern sich rund 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die medizinische Versorgung der Patienten.