×

Lahr: 07821 93-0
Ettenheim: 07822 430-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Schüler-Gesundheitsakademie in Ettenheim

Speziell für Jugendliche konzipierte Vortragsreihe findet im Ettenheimer Bürgersaal statt

Eröffneten die diesjährige Schüler-Gesundheitsakademie in Ettenheim: (v.l.) Dr. Reinhard Jäger, Vorsitzender des Fördervereins Kreiskrankenhaus Ettenheim, Doreen Luckau, Lehrkraft am Bildungszentrums für Gesundheits- und Pflegeberufe am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim, Dr. med. Boris Weber, niedergelassener Internist in Ettenheim und Bürgermeister Bruno Metz, der auch Schirmherr der Veranstaltung ist.

Schülerinnen und Schüler beim Reanimationstraining

Ettenheim, 23. Juni 2016 – Rund 140 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 10 des August-Ruf-Bildungszentrums und des Gymnasiums Ettenheim nahmen am Mittwoch, 22. Juni 2016 und Donnerstag, 23. Juni 2016 an der Schüler-Gesundheitsakademie Ortenau in Ettenheim teil.

Die vom Förderverein Kreiskrankenhaus Ettenheim veranstaltete Vortragsreihe ist eine speziell für  Jugendliche konzipierte Veranstaltung zu Gesundheitsthemen und Ausbildungsmöglichkeiten in den Gesundheits- und Pflegeberufen. Bürgermeister Bruno Metz, der auch Schirmherr der Veranstaltung ist, und Doreen Luckau vom Bildungszentrum Lahr-Ettenheim sowie Dr. Boris Weber, Internist in Ettenheim, gaben am Mittwochmorgen den Startschuss für die Veranstaltung. "Beim Thema Gesundheit ist es ganz entscheidend, frühzeitig mit der Sensibilisierung zu beginnen. Deshalb halte ich die Schüler-Gesundheitsakademie für eine tolle Idee. Die Schüler-Gesundheitsakademie in Ettenheim ist ein gemeinschaftliches Projekt unseres Ettenheimer Netzwerkes für Gesundheit, des Fördervereins
des Kreiskrankenhauses Ettenheim, des Ortenau Klinikums und seines Bildungszentrums für Pflegeberufe“, sagte Bürgermeister Bruno Metz.

Das Programm beinhaltete insgesamt sieben Vorträge zu Themen wie „Rauchen – eine todsichere Sache“ von Dr. Hubert Baumann, Oberarzt der Klinik für Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim, oder auch „Ein sozialer Beruf – wäre das etwas für mich?“ von Doreen Luckau, Pflegepädagogin am Bildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe in Lahr. Außerdem stand die unter anderem vom Bundesverbandes Deutscher Anästhesisten e.V. ins Leben gerufene Initiative „100pro Reanimation – Schüler retten Leben“ (www.schuelerrettenleben.de) auf dem Stundenplan. 80 Schülerinnen und Schüler erhielten von Dr. med. Boris Weber eine theoretische Einweisung in die Lebensrettung bei Herzstillstand. Es folgte die praktische Einweisung durch Anleiter des Bildungszentrums für Gesundheits-und Pflegeberufe Lahr-Ettenheim, die für einige zur  schweißtreibenden Angelegenheit wurde, denn zwei Minuten zu reanimieren erfordert einiges an Kraft und Ausdauer. Für die erfolgreiche Teilnahme an dem Kurs erhielten die Schüler ein Zertifikat der  Initiative.

Die schülergerecht und anschaulich gestalteten Vorträge und Kurse übernahmen Ärzte und Fachkräfte des Ortenau Klinikums in Lahr und des Bildungszentrums für Gesundheits- und Pflegeberufe  Lahr-Ettenheim sowie Dr. Boris Weber als Vertreter der niedergelassenen Ärzte in Ettenheim. Alle  Referenten ließen neben den Sachinformationen ihre praktischen Berufserfahrungen mit in die Vorträge einfließen und räumten darüber hinaus ausreichend Zeit für Fragen oder eine anschließende Diskussion ein.

Die Schüler-Gesundheitsakademie gibt es bereits seit sechs Jahren. In Achern, Ettenheim, Kehl, Lahr, Oberkirch, Offenburg und Wolfach informieren erfahrene Chef- und Oberärzte sowie weitere Fachkräfte des Ortenau Klinikums Schülerinnen und Schüler über verschiedene Gesundheitsthemen. Dazu zählen Prävention, Themen, die an die Lehrpläne beispielsweise des Biologieunterrichts angelehnt sind, sowie Informationen über Ausbildungsmöglichkeiten in den Pflegeberufen. Über 1.000 Schülerinnen und Schüler nehmen jährlich an den Veranstaltungen teil.

Nähere Informationen über die Schüler-Gesundheitsakademie sind im Internet unter www.gesundheitsakademie-ortenau.de und auf Facebook unter Ortenau Klinikum zu finden.