×

Lahr: 07821 93-0
Ettenheim: 07822 430-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Spendenaktion „Fight Corona“ erfolgreich gestartet

Patientenfürsprecherin Ingrid Fuchs unterstützt das Fundraising des Ortenau Klinikums als Schirmherrin

Setzt sich gleichermaßen für Patienten und Klinikmitarbeiter ein: Ingrid Fuchs, Schirmherrin der Aktion „Fight Corona“ und Patientenfürsprecherin.

Eine große Welle an Hilfsbereitschaft und Dankbarkeit spüren derzeit alle Ärzte, Pflegekräfte und weiteres Personal in den Kliniken, die an vorderster Stelle mit hoher Einsatzbereitschaft gegen das Corona-Virus kämpfen. Das zeigt deutlich die große Resonanz auf die Spendenaktion „Fight Corona“, die das Ortenau Klinikum als Dank für die hohe Einsatzbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestartet hat.

„Wenn wir – hoffentlich bald – die Corona-Krise bewältigt haben, möchten wir mit den Geldspenden unsere Helden feiern“, formuliert Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller das Ziel der Aktion in seinem Spendenaufruf an die Ortenauer Bevölkerung. Bereits in den ersten Tagen gingen mehrere Geldspenden auf dem Konto des Ortenau Klinikums ein. Zudem wurden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Kuchen, Schokolade und Geschenkkörben bedacht. Mehrere Unternehmen aus der Ortenau spendeten eine größere Anzahl an Schutzmasken.

Sehr erfreut über diese positiven Reaktionen zeigt sich die Schirmherrin der Aktion „Fight Corona“ und Patientenfürsprecherin des Ortenau Klinikums Offenburg-Kehl, Ingrid Fuchs, die 45 Jahre im Offenburger St. Josefskrankenhaus im Pflegedienst tätig war, davon rund 30 Jahre als Pflegedienstleiterin. Ingrid Fuchs weiß genau, unter welchem Stress Klinikmitarbeiter in einer solchen Situationen stehen. „Es freut mich, dass gerade jetzt, wo die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Ortenau Klinikums unsere Unterstützung brauchen, ihnen eine sehr große Wertschätzung entgegengebracht wird. Dafür möchte ich mich bei allen bedanken, die die Aktion mit Sach- und Geldspenden oder auch ideell unterstützen, beispielsweise mit den vielen aufmunternden Briefen“, so die 75-jährige Bundesverdienstkreuzträgerin, die sich als Kreis- und Stadträtin auch kommunalpolitisch seit vielen Jahren ehrenamtlich engagiert: „Aktuell stehen unsere Krankenhäuser als letztes Bollwerk zwischen dem Virus und den Menschenleben“, so Fuchs. „Es sind die Ärzte und Pflegekräfte in der direkten Patientenversorgung, die bis zur Selbstaufgabe und unter Gefährdung ihres Lebens an vorderster Front stehen. Sie sind unsere Helden in dieser Stunde und werden dabei sehr engagiert von anderen Berufsgruppen im Krankenhaus unterstützt“, schildert die Schirmherrin die aktuelle Situation.

„Ich erlebe das Krankenhaus in diesen Tagen als eine große solidarische Familie. Machen Sie mit! Applaudieren und spenden Sie“, lautet daher ihr Appell an die Bevölkerung. „Und unterstützen Sie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Politik und Gesellschaft – und bitte auch dann noch, wenn die Krise überwunden ist und unsere derzeitigen Helden wieder in Vergessenheit zu geraten drohen.“

Nähere Informationen zur Spendenaktion „Fight Corona“ im Internet unter www.ok.fightcorona.ko.de.

Wer spenden möchte: 

Empfänger: Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl, 

IBAN: DE12 6645 0050 0000 0370 95, 

Verwendungszweck: Spende Corona