×

Lahr: 07821 93-0
Ettenheim: 07822 430-0

Aktuelles und Termine | Aktuelle Mitteilungen und Veranstaltungstermine im Überblick | Archiv Archivierte Mitteilung

Neuer Chefarzt leitet Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Professor Dr. Andreas Joos tritt Nachfolge von Dr. Dr. Reinhard Niemann an

Freuen sich über die Neubesetzung der Chefarztposition: (v.l.n.r.) Ärztlicher Direktor Dr. Jörg Simon, Medizinischer Direktor Dr. Peter Krämer, Ärztlicher Direktor Professor Dr. Lothar Tietze, Chefarzt Professor Dr. Andreas Joos, Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller und Oberbürgermeister Markus Ibert. © Ortenau Klinikum

Lahr, 4. Februar 2020 – Mit einer Feierstunde ist Professor Dr. Andreas Joos als neuer Chefarzt der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie an den Ortenau Kliniken Lahr-Ettenheim und Offenburg-Kehl in sein Amt eingeführt worden. „Ich freue mich, dass wir mit Herrn Professor Dr. Joos diese Position erneut so prominent besetzen können“, begrüßte Ortenau Klinikum-Geschäftsführer Christian Keller am vergangenen Donnerstag die zahlreichen Ehrengäste in der Kapelle des Ortenau Klinikums in Lahr. Professor Dr. Joos tritt die Nachfolge von Dr. Dr. Reinhard Niemann an, der im Juni in den Ruhestand getreten ist. Nach seiner Wahl im Kreistag hatte Professor Dr. Joos die Chefarzt-Tätigkeit bereits zum 1. Dezember aufgenommen.

Der Medizinische Direktor des Ortenau Klinikums, Dr. Peter Kraemer, stellte den beruflichen Werdegang von Professor Dr. Joos in den Mittelpunkt seiner Ansprache. Der Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie sowie Facharzt für Neurologie und Facharzt für Psychiatrie komme aus der Region und bringe eine breite Erfahrung und großen Sachverstand für die Behandlung der Patienten im Ortenau Klinikum und die Leitung der Fachklinik mit. Darüber hinaus hob Dr. Kraemer hervor, dass die aus organisatorischen Gründen vorübergehend ausschließlich in Offenburg betriebene Fachklinik zeitnah am Ortenau Klinikum in Lahr zusammengeführt werden soll.

Professor Dr. Joos wurde in Emmendingen geboren. Er studierte Humanmedizin an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg sowie in England (King`s College School of Medicine, University of London) und in den USA (University of Michigan, Ann Arbor) im Rahmen von längeren Stipendien. Seine umfassenden und vielfältigen ärztlichen Erfahrungen gehen unter anderem auf seine Tätigkeit als Sektionsleiter des psychosomatischen Konsil-/Liaisondienstes und der psychosomatischen Ambulanz der Uniklinik Freiburg (2012-2017) zurück. Außerdem arbeitete er zuvor mehrere Jahre am Neurozentrum der Universitätsklinik Freiburg mit intensivmedizinischen und epileptologischen Tätigkeiten. Vor seiner neuen Aufgabe in der Ortenau war Professor Dr. Joos ärztlicher Leiter der Spezialabteilung Psychotherapeutische Neurologie der Kliniken Schmieder Gailingen, die überregional Patienten mit sowohl neurologischen als auch psychischen Störungsbildern behandelt. Wissenschaftlich erforscht Professor Dr. Joos neurobiologische Veränderungen der Magersucht sowie Therapiemöglichkeiten bei komplexen neuropsychosomatischen Krankheitsbildern.

Auch Oberbürgermeister Markus Ibert betonte in seinem Grußwort die Verankerung des neuen Chefarztes in der Region. Der Ärztliche Direktor des Ortenau Klinikums Lahr-Ettenheim. Professor Dr. Lothar Tietze, verwies auf die bereits 20-jährige Tradition der Abteilung in der Lahrer Klinik.

Der neue Chefarzt selbst ging in seinem Vortrag anschließend auf die Geschichte der psychosomatischen Medizin und ihre zunehmende Bedeutung ein. Immer mehr Menschen litten an entsprechenden Krankheitsbildern wie medizinisch nicht erklärbaren Körperbeschwerden, Depressionen und Ängsten. Die Erkrankungen stellen auch für die Familien sehr starke Belastungen dar und sind mit 37 Prozent weiter Hauptgrund für Berentungen in Deutschland. „Für eine erfolgreiche Behandlung ist die enge interdisziplinäre Zusammenarbeit innerhalb der Klinik und die Kooperation mit den niedergelassenen Kollegen sehr wichtig, um eine qualitativ hochwertige Versorgung für die Ortenauer Bevölkerung gewährleisten zu können“, so Professor Dr. Joos.

Als Zeichen der langjährigen Verbundenheit beider Kliniken konnte der neue Chefarzt Professor Dr. Claas Lahmann, Ärztlicher Direktor und Lehrstuhlinhaber der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Freiburg, unter den Gästen begrüßen. Dass das Ortenau Klinikum Lehrkrankenhaus der Uniklinik Freiburg ist, unterstreiche die hohe Qualität der geleisteten Arbeit. Professor Dr. Joos ist weiter aktiv in der Ausbildung der Medizinstudenten der Universität engagiert. Die derzeit an der Betreibstelle St. Josefsklinik in Offenburg gebündelte Klinik werde von Patienten aus der gesamten Ortenau sehr gut angenommen, und es bestehe ein sehr hoher Bedarf, so der Eindruck von Professor Dr. Joos nach den ersten Monaten seiner Tätigkeit.

Seit dem Beginn der Tätigkeit des neuen Chefarztes konnte die Fachklinik inzwischen neue, kompetente ärztliche Mitarbeiterinnen und Psychologinnen gewinnen. Gemäß dem politischen Auftrag arbeitet das Ortenau Klinikum bereits an der Umsetzung der Zusammenführung der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Ortenau Klinikum in Lahr.