×

Lahr: 07821 93-0
Ettenheim: 07822 430-0

Über uns | Aus- und Weiterbildung Bildungszentrum für
Gesundheits- und Pflegeberufe

Bildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe

Bildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe

Unsere 1971 gegründete Bildungseinrichtung liegt oberhalb des Ortenau Klinikums in Lahr inmitten einer Grünanlage und grenzt an einen Wald. Hier finden Sie nicht nur die nötige Ruhe zum Lernen, sondern können auch in einem unserer 40 Wohnheimzimmer für die Zeit der Ausbildung Ihr Domizil finden. Das BIZ verfügt über drei Klassenräume, einen Seminarraum, Gruppenarbeitsräume und einen Skills lab. Unsere Gruppenarbeitsräume sind mit PCs und Internetanschlüssen ausgestattet. Gemeinschaftsräume und eine Küche bieten die Grundlage für eine gute Pausengestaltung.

Ziel für die Fort- und Weiterbildungsteilnehmer ist die Entwicklung einer hohen Fachkompetenz

Unser Ziel für unsere Auszubildenden in der Gesundheits- und Krankenpflege und für die Fort- und Weiterbildungsteilnehmer ist die Entwicklung einer hohen Fachkompetenz, gepaart mit sozialen Fähigkeiten. Dies soll es ihnen ermöglichen, in jedem Patienten den Menschen zu erkennen. Er steht im Mittelpunkt aller Bemühung. Es soll sich eine professionelle, reflektierte und menschliche Beziehung zum Patienten entwickeln können.

Wir wollen, dass sich unsere Auszubildenden sowie die Fort- und Weiterbildungsteilnehmer zu verantwortlichen Menschen entwickeln, die motiviert und engagiert sind. Voraus- und Querdenken sind erwünscht und für die Entwicklung dieser Qualitäten notwendig.

Neben der Fachkompetenz sind Kommunikations- und Teamfähigkeit für uns wichtig. Erreichen wollen wir dies durch eine moderne, lebendige Unterrichtsform, durch Projektarbeiten, Seminare und durch eine aus-, fort- und weiterbildungsbezogene Selbsterfahrung.

Ausbildung zum/ zur Gesundheits- und Krankenpfleger(in)             

Die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger bzw. zur Gesundheits- und Krankenpflegerin ist eine staatlich anerkannte Ausbildung und dauert drei Jahre. Ziel der Ausbildung ist es, neben dem Erwerb fachlicher Kompetenzen auch sozial-kommunikative, personale und methodische Kompetenzen zu fördern. Aus folgenden Wissenschaftszweigen werden während der Ausbildung Inhalte vermittelt:

  • Gesundheits- und Pflegewissenschaft
  • Naturwissenschaften und Medizin
  • Geistes- und Sozialwissenschaften
  • Rechts-, Politik-, Wirtschaftswissenschaft

Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung bestehend aus sieben Prüfungsteilen. Mit einem Abschluss in der Gesundheits- und Krankenpflege stehen den Absolventen viele Tätigkeitsfelder offen:

  • Ambulante Pflege
  • Stationäre Pflege
  • Beschäftigung bei Behörden (Gesundheitsamt etc.)
  • Altenpflege
  • Arztpraxen
  • Weiterbildung Praxisanleiter
  • Weiterbildung Stationsleitung
  • Weiterbildungen: OP; Intensivstationen, Anästhesie, Gerontologie, Onkologie
  • Abteilungsleitung
  • Studiengänge: Pflegemanagement, Pflegepädagogik, Pflegeforschung

Organisation und Ablauf der praktischen AusbildungOrganisation und Ablauf der theoretischen Ausbildung

Für die Auszubildenden in unserem BIZ besteht die Möglichkeit, parallel zur Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege ein Studium zu absolvieren. Studium und Ausbildung sind gut aufeinander abgestimmt, in unserem BIZ steht Ihnen eine kompetente Studienbegleiterin zur Seite, die Sie zu allen Fragen rund ums Studium berät.

Für weitere Informationen zum Studium wenden Sie sich an die Katholische Hochschule Freiburg, Herrn Matthias Späth (Referent für Praxisangelegenheiten im Gesundheitswesen).

Katholische Hochschule Freiburg
Karlstr. 63
79104 Freiburg
Matthias Späth
Praxisreferent im Gesundheitswesen
Tel. 0761 200-1567
E-Mail: praxis.gesundheit(at)kh-freiburg.de
Zum Studiengang Pflege (BA)

Weiterbildung Intensivpflege und Anästhesie

Auf den Intensivstationen werden hoch komplexe Versorgungsprozesse bewältigt, die eine sichere intensivpflegerische und medizinische Versorgung des Schwerstkranken gewährleisten und damit häufig das Überleben von Patienten sicherstellen. Gleiches gilt für die Behandlung von Patienten nach einer Operation, die unmittelbar nach der OP in einem Aufwachraum, dem Brennpunkt eines Operationsbereichs versorgt werden. Hier muss allen mittel- und unmittelbaren anästhesiologischen und chirurgischen Problemen und Komplikationen fachlich korrekt und situationsgerecht begegnet werden. Es wird eine ausgesprochene fachpflegerische Expertise benötigt, um die Sicherheit der Patienten in dieser akuten Behandlungssituation zu gewährleisten. (Zitat: D. Stoleki, Deutsche Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste e.V.: 2012)

Ziel der Weiterbildung:
Die Weiterbildung soll Pflegekräften mit den vielfältigen Aufgaben in den verschiedenen Fachgebieten der Intensivpflege und Anästhesie vertraut machen und ihnen die zur Erfüllung dieser Aufgaben erforderlichen speziellen Kenntnisse, Fähigkeiten und Verhaltensweisen vermitteln.

Umfang und Dauer der Weiterbildung:
Bereits seit 1990 werden in unserer Einrichtung Fachkräfte für Intensivpflege und Anästhesie ausgebildet. Während der zweijährigen berufsbegleitenden Weiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie nehmen Sie entsprechend der gesetzlichen Vorgaben an mindestens 720 theoretischen und praktischen Unterrichtsstunden teil. Durch Ihre Verwendung auf verschiedenen Intensivstationen, der Anästhesie und der Schlaganfalleinheit stehen mindestens 2350 Stunden zur Verfügung, um Ihre theoretischen Erkenntnisse mit der Praxis zu verknüpfen. Im Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim wird diese Weiterbildung jährlich angeboten.

Zugangsvoraussetzungen laut Weiterbildungsverordnung:

  • Eine Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung nach §1 Abs.1 Krankenpflegegesetz
  • zweijährige Berufstätigkeit vor Weiterbildungsbeginn, davon mindestens sechs Monate in der Intensivpflege

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:
Mitarbeiter des Ortenau Klinikums: An Ihre zuständige Pflegedirektion
Externe Bewerber:
BIZ für Gesundheits- und Pflegeberufe
Insitut für Fort- und Weiterbildung
Altvaterstr. 5
77933 Lahr
Tel. 07821 932258
E-Mail: torsten.bauer(at)le-ortenau-klinikum.de oder manuela.adam(at)le.ortenau-klinikum.de

Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter/in

Termin: auf Anfrage
Dauer: 225 Stunden
Kosten: auf Anfrage

Umfang und Inhalte der Weiterbildung orientieren sich am  Gesundheits- und Krankenpflegegesetz vom 01.01.2004, dem DKG-Positionspapier vom 30.03.2006 und des LPflG Baden-Württemberg vom Juni 2010.Weitere Informationen als PDF-Download

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:
Mitarbeiter des Ortenau Klinikums: An ihre zuständige Pflegedirektion
Externe Bewerber:
BIZ für Gesundheits- und Pflegeberufe
Insitut für Fort- und Weiterbildung
Altvaterstr. 5
77933 Lahr
Tel. 07821 932234
E-Mail: melanie.berger-fakler(at)le.ortenau-klinkikum.de

Weiterbildung zur pflegerischen Leitung einer Station/Einheit

Termin: auf Anfrage
Dauer: 720 Stunden
Kosten: auf Anfrage

Die Ausbildungsinhalte entsprechen dem Weiterbildungsgesetz des Landes Baden-Württemberg und den Richtlinien der Deutschen Krankenhausgesellschaft.Weitere Informationen als PDF-Download

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:
Mitarbeiter des Ortenau Klinikums: An Ihre zuständige Pflegedirektion
Externe Bewerber:
BIZ für Gesundheits- und Pflegeberufe
Insitut für Fort- und Weiterbildung
Altvaterstr. 5
77933 Lahr
Tel. 07821 932234
E-Mail: melanie.berger-fakler(at)le.ortenau-klinkikum.de

Ausbildungsbeginn: 1.10. eines jeden Jahres
Bewerbungszeitpunkt: jederzeit

Folgende Voraussetzungen sollen Sie erfüllen:

  • Mittlere Reife oder gleichwertiger Bildungsabschluss (Notenschnitt mindestens: 2-3)
  • Hauptschulabschluss mit mindestens 2-jähriger Berufsausbildung
  • Abgeschlossene Gesundheits- und Krankenpflegehilfe-Ausbildung mit gutem Ergebnis
  • Gesundheitliche Eignung

Studieninteressente sollen folgende Voraussetzung erfüllen:

  • Allgemeine oder fachhochschulgebundene Hochschulreife

Folgende Bewerbungsunterlagen benötigen wir:

  • Bewerbungsschreiben mit gewünschtem Ausbildungsbeginn
  • Lückenloser tabellarischer Lebenslauf
  • Aktuelle Schulzeugnisse
  • Praktikums- und Arbeitszeugnisse

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:
BIZ für Gesundheits- und Pflegeberufe
Altvaterstr. 5
77933 Lahr
E-Mail: bildungszentrum(at)le.ortenau-klinikum.de

Bei offenen Fragen wenden Sie sich bitte an:

Tel. 07821 93-2231
Fax 07821 93-2229
E-Mail: bildungszentrum(at)le.ortenau-klinikum.de

Leitung

Abbildung Peter Fuchs

Peter Fuchs
Schulleiter

Kontakt

Bildungszentrum für Gesundheits- und Pflegeberufe
Altvaterstraße 5
77933 Lahr

Tel. 07821 93-2231
Fax 07821 93-2229
E-Mail: bildungszentrum(at)le.ortenau-klinikum.de

Lerne uns kennen!

Schulleiter Peter Fuchs